war meine erste Spiegelreflexkamera, die ich damals zu meinem Handyvertrag dazu bekommen habe. Damals wollte ich so eine Kamera schon immer haben, ich habe sie am Anfang sehr oft benutzt, bis ich etwas zu bequem wurde und auf eine kleine Sony DSC-HX50 gewechselt bin, das Problem an der 400D war und ist, sie ist einfach zu groß und zu schwer für Wanderungen in den Bergen. Neben der kleinen Sony Kamera nutzte ich die GoPro 3 für Fotos und zum Filmen. Natürlich hab ich die 400D immer noch, nutzen tue ich sie nicht mehr wirklich, sie dient nur noch als Backup, falls meine 700D mal unverhofft den Dienst quittiert.

 

nachdem ich einige Jahre nur mit der kleinen Sony knipse unterwegs war, musste eine neue Spiegelreflex Kamera her. Die 400D funktionierte zwar noch, war aber nicht mehr Up to Date wie man schön Sagt, so machte ich mich auf die Suche nach was Neuem und vor allem günstigen. Da bin ich auf ein schönes Weihnachtsangebot gestoßen, welchem ich nicht Wiederstehen konnte. Der große Vorteil gegenüber der 400D ist das die 700D in HD Videos aufnehmen kann und ich dann die GoPro zu Hause lassen konnte. Das Problem mit der Größe und dem Gewicht blieb das gleiche so wie bei der alten 400D aber dafür hatte sie paar Funktion mehr, dass ich das mit dem extra Gewicht in kauf genommen habe, bei Wanderungen. 

 

da weder die 400D noch die 700D klein und handlich sind und für meinen Geschmack viel zu schwer sind, musste ein kleines Leichtgewicht her. Der springende Punkt war der Urlaub nach Thailand, das Handgepäck war Voll und eigentlich über der Freimenge was man mitnehmen durfte, glücklicherweise hat das da keiner Kontrolliert sonst hätte ich ein kleines Problem bekommen. So machte ich mich auf die Suche nach etwas kleinen und leichten und vor allem günstigen, klar ich hätte die M50 von Canon nehmen können aber Canon überzeugt mich nicht mehr wirklich, ich finde Sony hat Canon und Nikon schon lange überholt und liefert deutlich bessere Fotos. Seid dem ich die A6000 habe kommt sie immer und überall mit hin, denn sie ist wirklich perfekt, klein und leicht und macht echt super Fotos. Wenn ich aber weiß, ich geh in einen Wildpark oder Zoo oder mache ein Urlaub wo ich viel Fotografieren möchte dann kommt neben der A6000 noch die 700D mit, den so bin ich, schneller und Flexibler und muss nicht ständig das Objektiv wechseln.

 

hab ich mir eigentlich nur gekauft, weil die 400D nicht so einen krassen Weitwinkel hat wie die GoPro. Das Schöne an der GoPro ist das sie klein und handlich ist, wenn sie im Gehäuse ist, hält sie auch eine ganze Menge aus. Die GoPro 3 nutze ich auch nur noch als Backup außer ich will zwei Sachen gleichzeitig Filmen beim Fahrradfahren, dann kommt auch die alte GoPro noch mit in den Einsatz.

 

hier musste ich mich entscheiden nehme ich die GoPro 6 oder die 7 oder gar ein ganz anderes Model. Wieso überhaupt der Kauf, die GoPro 3 hat nun mal kein Bildschirm. Nach vielen Vergleichen und Überlegungen hab ich mich dann doch dazu entschlossen die GoPro 6 zu kaufen denn die 150 € mehr für die GoPro 7 auszugeben hab ich keinen Sinn drin gesehen. Das was der Hersteller verspricht und das, was die Kamera dann schafft, sind zwei paar verschiedener Schuhe, aber die GoPro 6 hält das was sie Verspricht, denn auf der Speedboot fahrt in Thailand war das Geschaukel echt extrem und auf dem Video sieht man da so gut wie nichts von. Die GoPro 6 ist auf jedem Urlaub mit dabei, denn ich nutze sie als Unterwasser Kamera was super Funktioniert.

 

 

maintenance 2422169 1280

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.