Reisen Thailand Banner

Tja, was soll ich sagen, nach New York hat mich das Fernreisefieber gepackt, so entschloss ich mich nach Thailand zu Fliegen, um dort Urlaub zu machen. Ja ich weiß Thailand wäre ein perfektes Reiseziel für ein Backpacker Urlaub aber so weit bin ich noch nicht, meiner Meinung nach macht so eine Art von Urlaub zu zweit viel mehr Spaß als alleine. Ok, das Reiseland steht fest, aber in welche Region soll ich bloß Reisen? Wenn ich mich nicht entscheiden kann, wohin ich Reisen soll, nehme ich gerne die Geocaching Map zu Hilfe, denn in jedem Urlaub ist eigentlich ein Döschen für mich Pflicht, gerne können es auch mehr sein aber eins reicht in der Regel, außer ich möchte einen reinen Geocaching Urlaub machen was hier aber nicht der Fall war. Nach einer kurzen Suche hab ich dann die Perfekte Anlage für mich gefunden, direkt am Meer, mehrere Döschen in der Umgebung, einige Möglichkeiten was zu Essen und etwas abseits des Massentourismus, also Perfekt für einen Urlaub, aber der Knaller war der Preis, 1100 € für 10 Tage mit Frühstück und das für so eine coole Anlage, war wie ein 6er im Lotto.

So, die Reise war gebucht, jetzt schaute ich mich nach interessanten Ausflügen um in der Region wo ich Urlaub machen würde, dabei hab ich paar interessante Ausflüge gefunden und auch viele davon hatten das Kriterium, was für mich Pflicht war, denn ich wollte ein Deutsch sprechenden Guide, schließlich möchte man ja was Neues und Interessantes über sein Urlaubsland erfahren. Nach Möglichkeit nehme ich bei Ausflügen auch verschiedenen Anbieter, falls ein Ausflug mal ein Reinfall sein sollte, können die anderen das ja noch retten, so Buchte ich von Zuhause die 3 Tempel Tour und die Jeep-Kanu-Safari. Mein Flug ging über Abu Dhabi mit einem 2-Stündigen Aufenthalt, so eine Pause auf so einem Langstreckenflug ist echt angenehm, so kann man sich super die Beine vertreten, das witzige war, ich flog mit genau dem gleichen Flugzeug weiter nach Thailand. Die zweite Hälfte des Fluges verging wie im Flug und kaum hab ich mich versehen, setzten wir zu Landung in Phuket an. Die Kontrolle am Flughafen verlief ohne Probleme, vorausgesetzt man hat alles richtig ausgefüllt, so stand der Einreise nach Thailand nichts mehr im Weg. Eigentlich sehe ich zu das ich schnell zum Shuttle Service komme, hier aber hab ich mir etwas Zeit gelassen und die ersten eindrücke auf mich wirken lassen. Als ich dann den Flughafen verließ, gab es einen Schock und ein Schlag mit dem Hammer, der erste Schock war das am Ausgang ca. 100 Leute auf jeder Seite des Weges warteten, um die Reisenden abzuholen, hier dachte ich mir nur *Hilfe* wie soll ich in der Menge meine Fahrer finden, der schlag mit dem Hammer kam vom Klima her denn es war recht warm, ausserdem gab es eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Nachdem ich beide Schocks überwunden hab, machte ich mich auf die Suche nach meinem Shuttle zum Hotel, glücklicherweise stand er ganz hinten und hatte sowohl den Namen als auch mein Reiseanbieter auf dem Schild stehen.

IMG 20180430 184735 k     G0050231 k     IMG 20180505 151601 k     

Auf der Fahrt in das Hotel konnte man leider nicht viel von der Landschaft sehen da es schon dunkel war, die Fahrt verging wie im Flug, der Check-in im Hotel klappte auch Super, im Hotel gab es extra zwei Mitarbeiter, die Deutsch konnten und sich um die Deutschen Touristen kümmerten. Nachdem ich zum Zimmer gebracht wurde, zeigten sie mir in Anschluss wo das Frühstück stattfindet, so nutzte ich auch gleich die Möglichkeit und hab etwas gegessen, den ich hatte doch ein wenig Hunger von der Langen Reise. Nachdem ich etwas gestärkt war, ging ich noch zum Strand um das Wasser zu checken, das Wasser hatte eine gute Badewannentemperatur, da ich echt Fix und fertig war entschloss ich mich ins Bett zu gehen damit ich am ersten Tag wieder voller Energie war. Die Zeit nach dem Frühstück nutzte ich, als Erstes um die Umgebung zu erkunden und zu schauen, wo was ist und wo man hier was Essen kann, natürlich hab ich vorher die Lage mit Tante Google gecheckt aber da weiß man nie, ob es die Lokale noch gibt oder sie noch geöffnet haben, jetzt noch paar kleine Einkäufe machen und ab zum Strand. Am Strand ein schönes schattiges Plätzchen gesucht und etwas Relaxt und dabei meine weiteren Schritte überlegt, zwei Ausflüge waren ja sicher, vielleicht gibt es ja noch was Schönes was man hier machen kann, es gab zwei Ausflüge, die mich Interessiert haben, aber es gab wie immer ein Hacken an der Sache. 

Der erste Ausflug wurde nicht mehr angeboten, weil hier schon die Nebensaison war und den anderen wollte ich eigentlich nicht machen den auf überfüllte Strände wie ich sie bei einigen YouTubern gesehen hab hatte ich nicht wirklich die große Lust, tja was soll ich machen? Der Rest von dem Ausflug hörte sich echt Klasse an, was mich auch etwas abschreckte, war der Preis, der Ausflug sollte etwa 120 € kosten was ein stolzer Preis ist für einen Ausflug für eine Person wie ich finde. Ich war echt mit mir am Kämpfen ob Ja oder Nein, letztendlich hab ich mich dazu durchringen können diesen Ausflug zu machen, denn ich war schließlich im Urlaub und wollte ja was sehen und erleben, ich hatte auch Glück, denn es waren noch Plätze frei und das beste war, ich konnte die Tour mit einem Deutsch sprechenden Guide machen. Einen schock gab es aber dann doch noch bei der Buchung, die Abholzeit am Hotel war um 4.30 Uhr morgens Früh, ich dachte mir da nur, Nee oder? Sonst geht es Euch gut? Ich soll in meinem Urlaub so früh Aufstehen? Na ja jetzt musst Du da durch. Am nächsten Morgen, bin überraschend gut aus dem Bett gekommen und das obwohl es erst 4 Uhr war, vielleicht liegt das ja an der Zeitverschiebung mit Deutschland, die Tasche hab ich schon am Abend gepackt so das ich am morgen nicht so viel Zeit brauchen würde, der Transport klappte auch Super, bei der Fahrweise der Thailänder ist man eh ganz schnell wach, denn irgendwie kennen die keine Geschwindigkeitsbegrenzungen. In einem Hafen auf der Halbinsel Phuket wartete schon mein Guide, welcher aus Österreich kam und hier in Thailand lebte, nach einer kleinen Einweisung wie es weitergeht, zeigte er mir wo es Snacks und was zu Trinken gab.

IMG 20180503 082101 k     Ultimate HDR Camera 20180503 085011 k     IMG 20180503 091405 k     GOPR0422 k

Ich freute mich schon auf die Speedboot fahrt, ich sag dazu nur kostenlose Thailändische Massage, es war einfach herrlich diese Landschaft in dem diffusen Licht, ich dachte irgendwie, bist Du hier auf dem Weg ins Paradies, der erste Stopp der Reise war der Maya Beach auf den Phi Phi Inseln welche durch einen Film The Beach mit Leonardo DiCaprio bekannt wurde, durch diese Tatsache war es in der Hauptsaison sehr voll hier auf dem kleinen Strand, was auch ein Grund war, wieso ich nicht unbedingt hier hin wollte. Die große Überraschung kam aber als wir am Strand angekommen sind, hier war echt noch nicht viel los, das lag wohl an der Tatsache das es noch sehr früh morgens war und es nicht mehr die Hauptsaison war, hier wurde eigentlich nur ein kleiner Stopp gemacht damit man sich ein Selfie machen konnte und sagen kann ich war an einem der berühmtesten Strände der Welt. Unser Guide meinte das in paar Monaten der Strand hier gesperrt wird und wir wohl dann die letzten Touristen sind die hier hinkommen, wie ich dann später erfahren habe ist der Strand immer noch gesperrt und das mindestens bis Ende 2021 also kann man sagen ich hatte Glück, das ich diesen wirklich tollen Ort gesehen habe. Dann ging es zu zwei Stopps wo wir schön ausgiebig Schnorcheln konnten, zu sehen gab es auch viele Fische und auch die eine oder andere Koralle, dann hatten wir Landgang und konnten zu einem Aussichtspunkt rauf bevor wir das Mittagessen bekommen haben. Nach dem Essen ging es noch auf eine kleine traumhafte Insel zum Baden und Schnorcheln bevor wir am späten Nachmittag wieder die Rückreise angetreten haben. Ich wollte diesen Ausflug erst nicht machen, bin jedoch sehr froh ihn gemacht zu haben, denn es war der Hammer.

GOPR0631 k     GOPR0683 k     IMG 20180504 132828 k     IMG 20180504 125814 k

Bereits am nächsten Tag wartete schon der nächste Ausflug auf mich, diesmal ging es in den Dschungel, wenn man das so sagen kann, eine kleine Jeep-Kanu-Safari stand auf dem Programm wo man auch mal etwas Natur zu sehen bekommt. Die Kanutour war eine kleine gemütliche Tour wo man mal Mangroven und vom Dschungel was gesehen hat, die Geräuschkulisse im Dschungel war der Wahnsinn, hier hatte man das Gefühl, das irgendwie alles am Leben ist. Nach einer kleinen Pause ging es dann mit dem Jeep ins Gelände, dabei war ein Wasserfall das Ziel, diesen hab ich aber ausgelassen den ich wollte lieber paar Fotos machen und mal den Bambuswald sehen. Als die Wasserfallbesucher wieder am Auto waren, hatten sie alle viele neue Freunde mitgebracht, Blutegel ohne Ende, ein Mann hatte sage und schreibe 6 Stück an den Füßen, ich weiß schon, wieso ich Schuhe den Sandalen vorziehe. Natürlich gab es auf der Tour auch ein typisches Thailändisches Mittagessen, ich muss sagen das mir die Thai Küche sehr gut schmeckt.

 MG 0001 k      MG 0013 k     IMG 20180506 172411 k

Am nächsten Tag nutzte ich den Service von meiner Anlage und nahm den kostenlosen Bus nach Khao Lak wo es 2004 den schweren Tsunami gegeben hat, natürlich sieht man so nicht mehr viel von außer an paar stellen, z. B. haben sie das eine Militärboot da gelassen, wo es angespült wurde, so gab es paar Meter weiter auch ein Denkmal, welches die Originalhöhe des Tsunamis hatte, damit man sich das bildlich vorstellen kann wie groß die Flutwelle war. In der gesamten Region sieht man auch überall Hinweisschilder das man sich in einer Tsunami Zone befindet, dann nutzte ich die Zeit und bin die knapp 1,2 Km vom Museum zum Strand gegangen, um zu begreifen, wie weit das doch ist, auf dem Weg hab ich natürlich den einen oder anderen Stopp gemacht und paar Souvenirs zu kaufen und Postkarten zu besorgen die ich in die Heimat schicken konnte. Am späten Nachmittag holte und der Shuttle Bus wieder ab und bracht uns fast zum Hotel, denn wir sind vorher ausgestiegen paar Gäste und ich denn nicht weit von unserer Anlage gab es ein Thailändische Restaurant welches günstiger war als die am Strand und noch besser sein sollte. Das stimmt auch, das Essen in dem Lokal war Klasse und ich kann es echt empfehlen.staurant welches günstiger war als die am Strand und noch besser sein sollte. Das stimm auch, das Essen in dem Lokal war Klasse und ich kann es echt empfehlen.

 MG 0056 k      MG 0086 k     Ultimate HDR Camera 20180507 121927 k     IMG 20180507 134658 k

Bevor es zum letzten Ausflug gehen würde gab es noch einen gemütlichen Tag am Strand, was auch mal sein muss nach den ganzen vielen neuen Eindrücken. Der letzte Ausflug war mehr ein gemütlicher Spaziergang Ausflug wo man drei verschiedene Tempel besichtigen konnte, dabei hat man sehr viel über die Religion und die Kultur der Thailänder erfahren, der erste Tempel war ein Höhlentempel, wie der Name schon sagt, war der Tempel in einer Höhle, der zweite Tempel und eigentlich auch mein Favorit war der Drachentempel, hier hätte man auch gut meinen können es wäre ein Drehort für einen Film denn es sah alles klasse aus und hatte irgendwie etwas von einem Shaolin Tempel, der letzte Tempel wurde Affentempel genannt wegen der vielen dort lebenden Affen, dieser Tempel war ziemlich alt und auch sehr beeindruckend. Vor dem Essen gab es noch ein Tempel als Bonus obendrauf welcher auch sehr Interessant war, auf diesen Ausflug hat man echt eine Menge neue Sachen erfahren.eindruckend. Vor dem Essen gab es noch ein Tempel als Bonus oben drauf welcher auch sehr Interesant war, auf diesen Ausflug hat man echt eine Menge neue Sachen erfahren.

IMG 20180505 112238 k     Ultimate HDR Camera 20180505 112542 k     G0170570 k

An den beiden letzten Tagen hab ich den Strand noch etwas unsicher gemacht und auch die Umgebung etwas weiter erkundet denn ich hab auf Google Maps was gesehen was mich Neugierig gemacht hat was das wohl ist, bzw. wie es da aussehen würde, so machte ich einen kleinen Spaziergang am Strand, um dort hinzukommen. Die Ecke war echt Traumhaft so blieb ich da etwas und machte das eine oder andere Foto, bevor ich mich auf den Rückweg zum Hotel gemacht hab, die Sonne knallte ganz schön und ich Trottel habe nichts zu trinken mitgenommen bzw. viel zu wenig. Als sich der Urlaub immer näher dem Ende neigte, um so trauriger wurde ich, das ich hier wegmuss, am liebsten hätte ich hier noch paar Tage hinten dran gehangen, aber jedes schöne findet irgendwann ein Ende.

 

 # Kantary Beach  Das war meine Anlage im Urlaub
 # Krua Rimtang Restaurant  Hier kann man günstig und vorallem sehr lecker Essen
 # Siam Adventure World  Phi Phi Island Speedboot Tour 
 # Khao Lak Discovery  Kanu Jeep Safari Anbieter 
 # Eco Khao Lak Adventure  3 Tempel Tour Anbieter 
 # Tommy auf Reisen #2  Mein YouTube Video über Thailand

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.